Feeds
Artikel

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Die spannende Geschichte vom Beginn eines neuen Lebens mit zu erleben ist wunderbar. Auch wenn es nur sehr kleine Einblicke sind, die ich bekomme, so ist es doch wunderschön, die werdenden Eltern in ihrer Vorfreude zu fotografieren und danach das neue kleine Leben zu sehen und festhalten zu dürfen, wie alles begann. So wir hier geschehen bei Leonie Sophia, einem Baby aus dem letzten Sommer.

Schwangerschaftsfotografie HalleSchwangerschaftsfotografie Halle

Schwangerschaftsfotografie HalleSchwangerschaftsfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like
Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Zur Hochzeit von Dorett und Mario wurde auf das Schloss Teutschenthal eingeladen, ein wunderbarer Ort zum Heiraten – ein Schloss eben. Im Park wurde extra die Fontäne angestellt und auch das Wetter hielt, was es versprach. Der Bräutigam war vor der Trauung mehr als aufgeregt, aber das legte sich schnell, sobald er seine Frau an seiner Seite hatte. Da die beiden gern und viel lachen, hatten wir beim Brautpaarshooting unseren Spaß. Ich danke Euch beiden, dass ich Euch an Euerm Hochzeitstag begleiten durfte und dafür, dass ich einige Bilder zeigen darf:

Hochzeitsfotografie Halle

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Jugendweihe in Halle

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Dieser Tag ist so besonders für sie, heute werden sie offiziell “in den Kreis der Erwachsenen” aufgenommen. Die Jugendlichen zu dieser Zeit zu fotografieren ist spannend. Schicke Klamotten, große Erwartungen, Familie mit Geschenken und ab jetzt soll es also losgehen. Ob sie schon genau wissen, was “Erwachsen-Sein” bedeutet? Für mich jedenfalls ein wunderbarer Zeitpunkt, die jungen Erwachsenen im Bild festzuhalten an dem Tag, an den sie hoffentlich noch lange zurück denken werden.

Jugendweihe

Jugendweihe

Jugendweihe

Jugendweihe

Jugendweihe

JugendweiheJugendweihe

Jugendweihe

Jugendweihe

Jugendweihe

Jugendweihe

Jugendweihe

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like
Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Ein Kind mit einer Behinderung zu pflegen ist gewiss nicht einfach. Unvorstellbar für mich ist es, wie schwierig es sein muss, wenn diese Behinderung durch ein vermeidbares Verhalten hervorgerufen wurde. Ein solches Schicksal ist Merlin widerfahren: Seit er 6 Wochen alt ist, hat er die Folgen eines Schüttteltraumas zu ertragen. Er ist in seiner Entwicklung stehen geblieben, dazu blind, Spastiker und hat Epilepsie. Ich schreibe bewusst nicht, dass er leidet, denn diesen Eindruck hatte ich nicht. Seine Mama kümmert sich so rührend um den 8-jährigen, will ihm ein schönes Leben gestalten. „Entweder man findet sich damit ab oder man ist verloren“ antwortet sie mir, nachdem ich verwundert festgestellt habe, wie locker und selbstverständlich sie mit ihrer Situation umgeht. „Er gibt mir so viel zurück und wenn er lacht, ist alles vergessen.“ Sie kennt die Diagnose, will sich aber gar nicht weiter mit den medizinischen Einzelheiten beschäftigen. Bei seinen Ärzten ist Merlin fachlich gut aufgehoben. Sie selbst entscheidet und handelt oft intuitiv für ihren Sohn.
Merlin lebt mit seinen 3 Geschwistern und seiner Mama in Halle und geht in eine Schule. Dort wird er gefördert und es gefällt ihm sehr. Bei meinem Treffen mit den beiden steht irgendwie überhaupt nicht die Krankheit im Mittelpunkt, sondern einfach Merlin. Die Decke, auf der er liegt, ist von seiner Mama selbst genäht – wie auch seine Klamotten. Sie arbeitet freiberuflich und näht Kindersachen. „Ein normaler Arbeitgeber würde es ja nicht mitmachen, da ich oft wegen Merlin nicht zur Arbeit könnte.“
Wir machen Fotos. Sie nennt ihn „Bärchen“ und ich finde, das passt sehr gut :) Und dann auf einmal sehe auch ich Merlin lachen. Es ist wirklich wunderbar!

Mehr Infos zu den Tapferen Knirpsen gibt es hier: www.tapfere-knirpse.de

Merlin

Merlin

Merlin

Merlin

Merlin

MerlinMerlin

Merlin

Merlin

Merlin

Merlin

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like
Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Für ein Baby sind Liebe, Zuwendung und Berührung lebensnotwendig. Sie sind deshalb so niedlich, dass man gar nicht anders kann, als sie zu knuddeln und zu beschützen. Ich fotografiere ein Neugeborenes sehr gern mit seinen Eltern, um dieses Glücklichsein der ersten Tage festzuhalten, diesen Anfang einer lebenslangen Beziehung.

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie HalleNeugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like
Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Brautpaarbilder an der Moritzburg – ein herrliche Kulisse für eine Hochzeit. Zwei (inzwischen schon nicht mehr ganz so) frisch Verheiratete durfte ich hier begleiten. Es war im April bei schönem Sonnenschein.

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like
Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Ein neugeborenes Baby ist immer wieder ein Wunder und dazu das größte Glück für seine Eltern. Zumindest erlebe ich es so, wenn ich die Kleinen fotografieren darf. Hier war ich beim Arthur, der, nachdem er anfangs wach und neugierig alles mitbekommen wollte, schön geschlummert hat.

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Neugeborenenfotografie Halle

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like
Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Mit dieser herzlichen Familie habe ich wieder einmal erfahren, dass man für gute Fotos Zeit braucht. Gerade für Kinder sind es so viele Eindrücke, die zu verarbeiten sind, wenn wir uns treffen und ich die Kamera raushole. Ich lasse den Familien dann gern so viel Zeit wie sie brauchen. Diese beiden Kinder hier hatten nicht wirklich Lust auf Fotos. Ich hatte schon fast den Entschluss gefasst, das Shooting zu beenden (ein paar Bilder werden schon dabei sein …). Dann setzten sich die Eltern ins Gras und spielten einfach mit ihren Kindern. Und ich wollte nicht mehr aufhören zu fotografieren. Die Kinder hatten ihren Spaß und wir die Bilder :)

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie HalleFamilienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Familienfotografie Halle

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like
Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Es war Sommer und zwar richtig. Das Merseburger Ständehaus und der Schlossgarten bieten eine traumhafte Kulisse für ein Hochzeitspaar. Wir suchten uns, wo es nur ging etwas Schatten zum Fotografieren. Und auch wenn die beiden am Ende froh waren, wieder in den (kühlen) Saal zurück kehren zu dürfen, so hat sich unsere Zeit doch gelohnt.

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie HalleHochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie HalleHochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Hochzeitsfotografie Halle

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Denny

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Denny ist dreieinhalb und ein richtiger Wirbelwind. Dennys Mama hat sich bei den Tapferen Knirpsen gemeldet. Und so trafen wir uns an einem schönen sonnigen Vormittag im Herbst, um ein paar Fotos zu machen. Denny war gut drauf und vor allem schnell unterwegs. Er war immer beschäftigt, an allem interessiert und ständig in Bewegung. Und es gab so viel zu entdecken. Das Highlight war ohne Frage, als uns ein Polizeiauto entgegenkam und auf Bitten der Mama anhielt. Denny staunte nich schlecht, als die Polizisten ihn ins Auto schauen und die Sirene kurz aufheulen ließen. Es ist so schön, mit solchen (einfachen) Sachen den Kindern eine Freude zu machen!
Die Familie genießt die Zeit zusammen, denn es wird nicht immer so bleiben. Bei Denny wurde vor 2 Jahren die Stoffwechselerkrankung Morbus Hunter diagnostiziert. Noch geht es Denny gut, sagt die Mama, er kann laufen, sich bewegen, wir können uns mit ihm verständigen, er besucht eine Kindereinrichtung. Aber die Aussichten sind nicht gut. Die Kinder sitzen meist irgendwann im Rollstuhl, ihre Bewegungsfreiheit wird immer mehr eingeschränkt. Wie es bei Denny weitergeht, kann man nicht mit Gewissheit sagen.
Denny redet mit mir, wenn auch oft in seiner eigenen Sprache, zeigt mir stolz sein Spielzeug. Und endlich haben wir auch einen Sandkasten gefunden. Hier schippt er konzentriet seine Förmchen voll Sand und teilt seine Schippe bereitwillig mit einem anderen Kind. Es war mir eine Freude, die Familie kennengelernt zu haben, die ihre Situation nach anfänglichen (bürokratischen) Schwierigkeiten sehr gut meistert.

Kinderfotografie Halle

20140928_06

20140928_11Kinderfotografie Halle

20140928_2120140928_22

20140928_24

20140928_32

20140928_3020140928_49

20140928_37

20140928_4020140928_34

20140928_48

Share on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook
Share if you like

Ältere Artikel »